Die Konfirmanden nach dem Pflanzen der Rose am gemeindehaus in Wehrendorf(SM/Wehrendorf) Am Vorabend der Konfirmation fand um 17 Uhr  für die Familien der Konfirmandinnen und Konfirmanden ein Gottesdienst statt. Im Anschluss daran pflanzten die Jugendlichen im Park eine Rose, um die jeder einen mitgebrachten Stein legte. Ein größerer Stein mit Schild, auf dem die Namen des diesjährigen Konfirmandenjahrganges stehen, wurde an die Rose gelegt.

Weiterlesen ...

Die Fallschirme der Jugendlichen beim Vorstellungsgottesdienst in der Wehrendorfer Kirche(SM/Wehrendorf) Am 15. Mai 2011 werden in Wehrendorf 9 Jugendliche konfirmiert. Sie haben sich der Gemeinde in einem besonders gestalteten Gottesdienst vorgestellt, den sie während eines Konfirmandenwochenendes in Brakel vorbereitet hatten. Dort erfolgte eine Auseinandersetzung mit dem Thema Glauben.

Weiterlesen ...

Die Sängerin und Gesangscoachin Beate Ling aus Stuttgart (SM/Wehrendorf) Im Wehrendorfer Dorfkaffee war am Samstagvormittag Sängerin und Gesangscoach Beate Ling aus Stuttgart zu Gast. Nach einem ausgiebigen Frühstück konnten wir sie durch Gesprächs- und Liedbeiträge näher kennenlernen.

Weiterlesen ...

Winterdorfabend 2011(FM/Wehrendorf) Die Kirchengemeinde und der Arbeitskreis Dorfentwicklung Wehrendorf veranstalteten am 16.02.11 um 19:30 Uhr wieder den Winter Dorfabend. Die Geschichtswerkstatt Exter referierte mit Bildern und Texten zu dem Thema „ Die Chronik der alten Dorfschule in Wehrendorf.“

Weiterlesen ...

Sie organisieren die Konfi-Börse in Wehrendorf (v.l.): Frederik Marten, Björn Marten, Sina Kämmerling, Thurid Hempelmann und Franziska Böke.(RL/Wehrendorf) Zum zweiten Mal schon bereiten Jugendliche aus Wehrendorf eine Konfi-Börse vor. „Im letzten Jahr war der Erfolg sehr gut“, berichten die Jugendlichen. „Wir hatten eine riesige Auswahl, sehr viele Kunden und am Ende sogar 134 € für unsere Jugendarbeit in der Kasse.“ Normalerweise haben die festlichen Kleidungsstücke einen Tag nach der Konfirmation ausgedient. Alles wandert immer weiter nach hinten im Kleiderschrank bis es schließlich in der Kleidersammlung landet. Das wollen die Jugendlichen ändern.

Weiterlesen ...