Benefizkonzert am 05. Februar in St. Stephan zu Gunsten der Entwicklungshilfe-Organisation Oxfam

Pianist Roland Vossebrecker aus Bergisch Gladbach kommt nach Vlotho und nimmt für sein Konzert keinen Eintritt. Stattdessen sammelt er Spenden für die Hilfsorganisation Oxfam.
Pianist Roland Vossebrecker aus Bergisch Gladbach kommt nach Vlotho und nimmt für sein Konzert keinen Eintritt. Stattdessen sammelt er Spenden für die Hilfsorganisation Oxfam.
Pianist Roland Vossebrecker aus Bergisch Gladbach kommt nach Vlotho und nimmt für sein Konzert keinen Eintritt. Stattdessen sammelt er Spenden für die Hilfsorganisation Oxfam.
Ein Konzert, das nachhaltig etwas bewirken kann: Wenn Roland Vossebrecker virtuos Stücke von Johann Sebastian Bach oder Johannes Brahms auf dem Flügel im Gemeindehaus der Kirchengemeinde St. Stephan spielt, geht der Erlös an den guten Zweck. Am 5. Februar kommt der Pianist nach Vlotho.

Der Flügel im Gemeindesaal der St. Stephans-Kirchengemeinde an der Langen Straße in Vlotho ist weit über 100 Jahre alt und musste dementsprechend generalüberholt werden. „Passend dazu kommt Roland Vossebrecker zu uns und feiert den neuen alten Flügel mit einem ganz besonderen Konzert“, schwärmt Kantorin Liga Auguste. Die Restauration war jedoch aufwändiger, als zunächst gedacht: „Wir mussten die Risse im Resonanzboden reparieren lassen und die komplette Mechanik überholen“, so die Kantorin weiter.

Der Bergisch Gladbacher Komponist und Pianist Roland Vossebrecker engagiert sich seit einigen Jahren mit Benefizkonzerten für die Entwicklungshilfe-Organisation Oxfam. Mit seinen Konzert-Projekten hat er bereits ca. 49.000 € für Oxfam eingespielt. Auf die Frage, warum er gerade Oxfam unterstütze, antwortet Vossebrecker: „Die großartige Arbeit von Oxfam auf den Gebieten der nachhaltigen Entwicklungshilfe, der Katastrophenhilfe und der politischen Kampagnen für eine gerechte Welt ohne Hunger und Armut hat mich überzeugt.“ Jahrzehntelang seien weltweit große Fortschritte im Kampf gegen den Hunger erreicht worden. Durch den Klimawandel könnten diese positiven Entwicklungen laut Vossebrecker zunichte gemacht werden: „Der Hunger auf der Welt nimmt wieder zu. Daher möchte ich die Spenden meiner neuen Konzertreihe den Klima- und Ressourcenschutz-Projekten von Oxfam zugute kommen zu lassen.“

Auf seinem Programm werden neben eigenen Kompositionen auch Werke von Johann Sebastian Bach und Johannes Brahms stehen, - dazu aber auch einige Überraschungen. Roland Vossebrecker versteht seine Benefizkonzerte als politisches Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und nationalen Egoismus, aber für mehr „Klimagerechtigkeit“. Er verspricht: „Die Spenden werden Menschen zugute kommen, die am wenigsten zum Klimawandel beigetragen haben, aber am meisten darunter leiden.“

Das „Benefizkonzert für das Klima - gegen den Hunger“ am Mittwoch, den 5. Februar 2020 im Gemeindehaus St. Stephan Vlotho beginnt um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei, es wird jedoch um Spenden gebeten, die ohne Abzug an Klima-Projekte der Hilfsorganisation Oxfam gehen.