Das Corona-Virus hat Vlotho erreicht und hat Auswirkungen auf die Gottesdienste, Kindergärten und Kirchengemeinden. Hier gibt es alle Infos im Überblick.

Weiterlesen ...

Gemeinsames Hilfsangebot von Kirchengemeinden und Stadt Vlotho

Vlothoer für Vlotho - Sie können immer noch mitmachen! Melden sie sich bei den angegebenen Personen.Distanz ist die neue Nähe. Trotzdem können wir füreinander da sein und uns unterstützen. Die Vlothoer Stadtverwaltung und die Kirchengemeinden rufen gemeinsam alle Vlothoer*innen auf, Menschen zu helfen, die Unterstützung und Hilfe benötigen. Gemeinsam soll ein überkonfessionelles Netzwerk aus Gemeinden, Initiativen und Ehrenamtlichen entstehen, das schnell und bedürfnisorientiert Unterstützungsangebote vermittelt und koordiniert. Dabei übernehmen die Gemeindebüros, die Ortsvorsteher und die SozialbetreuerInnen die Aufgabe, die Verbindungen herzustellen. Bürgerinnen und Bürger sowie alle Initiativen, die Hilfe anbieten, können sich telefonisch bei diesen melden. Und so geht es:

Weiterlesen ...

191104 Plakat Adventszauber Uffeln 2019 klein

Reformationsgottesdienst für die Region Vlotho

Die sieben evangelischen Kirchengemeinden der Region Vlotho laden herzlich ein zum gemeinsamen Reformationsgottesdienst am Donnerstag, den 31. Oktober um 18.00 Uhr in der Valdorfer Kirche.

Der Gottesdienst wird von Pfarrerin Wefers (Uffeln) und Pfarrer Beyer (Valdorf) gemeinsam gestaltet. An der Orgel ist Kreiskantorin Liga Auguste zu hören.

In der Kirche sind ausgewählte Exponate der Ausstellung "300 Jahre Stadtrechte der Stadt Vlotho" zu sehen.

 

 

Pfarrer Teofil Nemetschek in Vlotho in den Ruhestand verabschiedet

Abschied mit einem Gottesdienst in Vlotho: v.l. Superintendent Andreas Huneke, Pfarrer Teofil Nemetschek und Pfarrer Jörg Uwe Pehle.RL/Vlotho. Seit 1985 war Teo, wie ihn die meisten fast liebevoll nannten, im Evangelischen Kirchenkreis Vlotho. Nun wurde er in einem Gottesdienst in der Kirche St. Stephan in Vlotho verabschiedet. Vlotho war die letzten Jahre auch sein Hauptwirkungsbereich als Pfarrer in der dortigen Sekundar- und ehemaligen Realschule.

Vorher war er 20 Jahre Gemeindepfarrer in Löhne Gohfeld im Bezirk Haupensiek. Den Wechsel aus der Gemeinde in den Schuldienst nannte Nemetschek eine der große Herausforderungen seines Lebens, die er aber offenbar gut meistern konnte. An der Vlothoer Schule galt er schon bald und bis zum Schluss als einer der beliebtesten Lehrer, der in seiner direkten und herzlichen Art jungen Menschen im Religionsunterricht so manche knifflige ethische Frage lebensnah beantworten konnte. Neben dem Schuldienst war Nemetschek in den letzten Jahren im Kirchenkreis auch der Verbindungsmann zum Diakonischen Werk.

Weiterlesen ...