ein reichhaltiges Buffett,mit allem was das Herz begehrtCZ. Bonneberg/Am ersten Samstagvormittag im Oktober duftete es im Gemeindehaus nach Brötchen, Rührei, Pizzaschnecken, Mandarinen und vielen anderen leckeren Köstlichkeiten. Über 40 Leute ließen sich zum Bibelfrühstück Spezial, mit dem Thema: „ Die Kunst zu verzeihen“, einladen. Gegen halb zehn wurde der Saal immer voller, schnell wurde noch ein Tisch dazugestellt, so dass jeder einen Platz finden konnten. Nach der Begrüßung wurde das traditionelle Morgenlied des Bibelfrühstücks gesungen. Mit so vielen kräftigen Stimmen, hörte sich das Lied: „ Ein neuer Tag beginnt und ich freue mich, ich freu mich Herr auf dich“, richtig voll und rund an. Nachdem eine kleine Geschichte zum Einstieg in das Thema und zum Schmunzeln vorgelesen wurde, konnte der Festschmaus beginnen. Alles, was das Herz und auch der Gaumen begehrt, war liebevoll vorbereitet. In lockerer Atmosphäre und mit guter Laune und Heiterkeit wurde an den Tischen ausgiebig geplaudert. Vor dem Referat von Frau Heidi Krause-Frische aus Minden, stimmten alle in das Loblied, „ All´die Fülle ist in dir, oh Herr“, ein. Mit den Worten: „In der heutigen Zeit werden so viele schlechte Nachrichten verkündet, habe ich es mir auf´s Herz gelegt, gute Nachrichten weiter zu tragen“… begann Frau Krause-Frische ihr Referat. "Wer verzeiht - lebt länger, dass haben Studien ergeben".

Weiterlesen ...

Jubilate Kirche, eingeweiht am 8.Mai 1957 von Präses WilmsCZ/ Bonneberg.

Was war los im Jahre 1957
Sputnik umkreist die Erde
Bundeskanzler Adenauer reist zum Schah nach Persien und zum amerikanischen Präsidenten
Dortmund wird zum 2. Mal deutscher Fußballmeister
Der WDR beginnt mit einem eigenen Regionalprogramm
und das Allerbeste kommt noch…
die „Jubilate Kirche“ auf dem Bonneberg wird am 8. Mai 1957 eingeweiht.
Mit einem wunderschönen Festgottesdienst, am dritten Sonntag nach Ostern, dem Jubilate Sonntag, feierten die Bonneberger das 60jährige Bestehen ihrer Kirche und Kirchengemeinde. Der Posaunenchor stimmte mit kräftigen Tönen in den Gottesdienst ein und ein Geburtstagsständchen durch die Band „Merk Würdig“ durfte natürlich nicht fehlen: „Ist es nicht wunderbar, an diesem Tag zu sein. Es ist ein Privileg, erachte es nicht als klein. Denn der Herr tut heute noch Wunder,
Stunde um Stunde, Tag für Tag. Tut der Herr heute noch Wunder, Stunde um Stunde, Tag für Tag!“ Die Band, bestehend aus den 3 Mädels im Gesang, dem Bass, der Akustikgitarre , dem Cajon und dem Keyborder, der zusätzlich auch die Orgel spielte, begeisterten sie die Besucher mit ihren gehaltvollen Texten und mit ihrer fröhlichen, ansteckenden Art luden sie alle dazu ein, die Songs mitzusingen und gemeinsam Gott zu loben.

Weiterlesen ...

Fahrradrallex zum Psalm 23CZ/Bonneberg. Am vergangenen Samstag fand der Konfirmandenunterricht der Bonneberger und Vlothoer Konfirmanden aus St. Johannis in einer ganz besonderen und eindrücklichen Weise statt. Mit dem Fahrrad erkundeten die Teens die einzelnen bildhaften Vergleiche des Psalms 23. Eine Fahrradtour zum Psalm 23 an der Weser entlang. Pünktlich um 9 trafen sich alle Konfis an der reformierten Kirche in der Fußgängerzone. Mit einigen Liedern und der Lesung des 23. Psalms starteten sie in diesen tollen Tag. Nach einigen Hinweisen zu den Verkehrsregeln und dem weiteren Ablauf des Tages, ging es los. Bei der ersten Spielstation am Weserufer beim Hafen, stellten sich die 16 Mädchen und Jungs der Aufgabe, was ist ein guter Hirte“? Es ging darum ihre Herde gut zuführen und sich auch führen zu lassen.

Weiterlesen ...

Zusammen auf neuen WegenCZ/Bonneberg. Am ersten Sonntag im Juli feierten die Bonneberger ihr Gemeindefest unter dem Motto „Zusammen auf EINEM Weg“. Der Gottesdienst begann mit fröhlichen und schwungvollen Tönen des Posaunenchores, ein kräftiger Applaus der Gottesdienstbesucher war ihnen sicher. Der gemischte Chor begleitet von mehreren Flöten, stimmte mit einem Danklied an unseren Gott, der uns Feste feiern lässt, auf das nun beginnende Gemeindefest ein. Mit wertschätzenden Worten, an die vielen Menschen, die diesen Tag lange vorbereitet haben, begrüßte Stefanie Schröder die Gemeinde: „Jetzt ist der Tag endlich da, das Gemeindefest 2016 kann beginnen. Wir sind fröhlich und glücklich, in so einer schönen Kirche zu feiern, dass sich so viele beteiligt haben, damit dieser Tag schön und rund wird. Der Posaunenchor und der gemischte Chor, die Organistin, die Katechumenen und Konfirmanden, die Kuchen und Salate und all ´die, die einfach da waren, wenn noch Aufgaben übernommen werden mussten. Vielen Dank dafür!“

Weiterlesen ...

Das Presbyterium (CZ/Bonneberg) Mit einem feierlichen Gottesdienst am ersten Sonntag im März wurden die drei neuen Presbyter in ihr Kirchenamt in ihrer Gemeinde eingeführt. Der Posaunenchor spielte von der Empore einen mehrstimmigen Choral von Philipp Telemann in einem fröhlichen Tempo, während die „neuen“, sowie die „alten“ Presbyter mit Pfarrer Reuter in die Kirche einzogen.

Weiterlesen ...